Wahlanalyse der Parlamentswahl in Spanien

PorUnNuevoPais-Corrupcion

Am 20. Dezember 2015 fanden in Spanien Parlamentswahlen statt. Diese wurde vor allem durch die politische Linke und den Senkrechtstarter Podemos zu einer Abstimmung über das Ende der Austeritätspolitik in Spanien hochstilisiert. Am Ende des Wahlabends sind die Mehrheitsverhältnisse unklar, Podemos blieb hinter den Erwartungen zurück und die Linke ist tief gespalten. Trotzdem gelang es die konservative Alleinregierung unter Mariano Rajoy abzulösen und das traditionelle Zweiparteiensystem aufzubrechen. Ein zwiespältiges Ergebnis.

In einer ersten Analyse habe ich versucht die wesentlichen Erkenntnisse der Wahlnacht noch in selbiger zusammenzufassen. Diese kann hier heruntergeladen werden. Eine Aktualisierung erfolgt in den kommenden Tagen. 

Wahlanalyse Spanien #20D_pdf

Kommentar hinterlassen zu "Wahlanalyse der Parlamentswahl in Spanien"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*