Beschluss des Landesjugendtages Sachsen

Die linksjugend-solid Sachsen führte in der vergangenen Woche ihren Landesjugendtag in Görlitz durch.

Wie bereits an anderer Stelle berichtet, unterstützt die linksjugend-solid Sachsen meine Kandidatur für das Europäische Parlament. Für das Vertrauen, dass mir die jungen Genossinnen und Genossen ausgesprochen haben, möchte ich mich herzlich bedanken. Für alle, die nicht in Görlitz waren, an dieser Stelle nun die Gründe, die die linksjugend-solid bewog meine Kandidatur zu unterstützen.

Beschluss des Landesjugendplenum der linksjugend [´solid] Sachsen
Europapolitik bedarf einer emanzipatorischen Ausrichtung. Europa benötigt einen europäischen Jugendverband, der die verschiedenen linken Jugendverbände unserer linken Bündnispartner_innen auf parlamentarische sowohl außerparlamentarischer Ebene gemeinsamen zu einer linken starken Kraft bündelt. Wir positionieren uns im Sinne einer pro-europäischen Ausrichtung. Daher unterstützt die linksjugend [`solid] Sachsen die Kandidatur von Dominic Heilig. In vergangener Zeit wurde des Öfteren versucht, einen europäischen linken Jugendverband aufzubauen. Verschiedene Akteur_innen aus den Jugendverbandsstrukturen waren daher in den letzten Jahren aktiv daran beteiligt, derartige gemeinsame Netzwerke aufzubauen. Unter anderen Dominic Heilig, der
das Europabüro in Brüssel aufgebaut hat. Dies war einer der Anlaufpunkte für Linke aus Deutschland und unserer Freund_innen aus Europa und über dessen Grenzen hinaus. Wir stärken ein Europa gegen Krieg, ein Europa für mehr Demokratie – für mehr Mitsprache der Bürger_innen. Derartige Forderungen, die unter anderem auch für die sächsische LINKE wichtig sind, kann man mit den vor allem nahen Partner aus Tschechien und Polen gewährleisten. Der Jugendverband spielt in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle. Darüber hinaus gilt es aber, junge sowohl auch älteren Menschen in gemeinsamen Diskussionen zu fördern. Wir fordern offen Grenzen nicht nur für alle Nationen, sondern für alle – egal welchen Alter, Herkunft, sozialer Herkunft. Die sächsische
LINKE mit ihrer Basis und außerparlamentarischen Bündnispartner_innen funktioniert nur, wenn auch strategische und organisatorische Ablaufpunkte vorhanden sind. Daher sind Büros in den Landesverbänden nicht nur als „Materiallager” von Nöten, sondern auch als inhaltliche Treffpunkte in europapolitischen Fragen. Wir erkennen in Dominic Heilig die Person, die genau diese Standpunkte nicht nur für den sächsischen, sondern auch für den bundesweiten als auch für den europäischen linken Verband durchsetzen als auch vorantreiben kann.
Görlitz/Zgorzelec den 22.02.2009

Kommentar hinterlassen zu "Beschluss des Landesjugendtages Sachsen"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*